Selbstwert steigern

Selbstbewusstsein aufbauen und Selbstvertrauen stärken

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen werden oft im gleichen Atemzug genannt und als gleichbedeutend angesehen. Betrachtet man jedoch die Bedeutung der beiden Begriffe etwas genauer so stellt man fest, dass es hier feine und bedeutende Unterschiede gibt.

 

Selbstbewusstsein – sich selbst Bewusst sein – so möchte man meinen ist etwas angeborenes, etwas das jedem Menschen von Geburt an vertraut und eigen ist. Denn wer sich seines Selbst nicht bewusst ist, kann im Leben nicht bestehen. Kann seinen Mann(Frau) nicht stehen.

Selbstbewusst zu sein, bedeutet sich gut und richtig einschätzen zu können. Zu wissen welche Eigenschaften, Fähigkeiten, Stärken und Schwächen die eigene Person ausmachen. Sich selbst so akzeptieren, wie man ist und dennoch die sich zeigenden Chancen und Potentiale zu erkennen und zu entwickeln, um zu lernen und zu wachsen. Ein unterentwickeltes Selbstbewusstsein kann folglich nicht durch Äußerlichkeiten aufgebaut, erworben oder aufpoliert werden.

Ziel ist es daher ein starkes Selbstbewusstsein sein eigen nennen zu dürfen, denn wer sich seiner Fähigkeiten, Stärken und Schwächen bewusst ist, wird beim Selbstwert sicherlich keine Probleme haben.

Ralph Waldo Emerson hat dazu die sehr treffende Aussage gemacht:
“Du selbst zu sein, in einer Welt die dich ständig anders haben will, ist die grösste Errungenschaft.”

 

Selbstvertrauen – baut auf der Basis des Selbstbewusstseins und des Selbstwerts auf und zeigt sich in Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten, Stärken, Chancen und Potentiale. 
Während Menschen mit einen gesunden Selbstvertrauen den sich zeigenden Herausforderungen mit der Einstellung gegenübertreten, dass es für alles eine Lösung gibt, und diese Einstellung in entsprechendes Handeln umsetzen. Ziehen es Menschen mit geringem Selbstvertrauen vor, sich beim Auftauchen von Problemen verzagt zurückzuziehen um sich erneut in der Meinung bestätigt zu sehen“es wieder nicht geschafft zu haben”. Diese wiederkehrenden Negativerfahrungen führen dazu, dass irgendwann auch der letzte Rest Selbstvertrauen in der Überzeugung untergeht ein Versager zu sein.
Dies kann zu Überempfindlichkeit, Depression, Angststörungen, Panikattacken, Partnerschaftsproblemen und sozialem Rückzug führen. Kurzum – ein gering ausgeprägtes Selbstvertrauen wirkt sich negativ auf die Lebensqualität der Betroffenen aus.

Entsprechende Interventionen der Hypnotherapie, des Hypnocoachings und/oder der energetischen Psychologie können geeignet sein Selbstbewusstsein, Selbstwert und Selbstvertrauen zu stärken.

 

Mit welchen Methodenansätzen Ihr Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstliebe aufgebaut und gestärkt werden können, muss immer im Einzelfall geklärt werden. Im Rahmen eines persönlichen Informationsgesprächs informiere ich Sie gerne individuell über die Möglichkeiten und ggfs. Grenzen. Vereinbaren Sie einfach telefonisch unter 08231/9786441 oder per email Ihren Kennenlern- und Infotermin.**